Home   >   Casino Spiele   >   Black Jack

Genießen Sie Weltklasse Online Black Jack in Österreich

Black Jack, das möglicherweise beliebteste Kartenspiel der ganzen Welt und gleichzeitig der Gegenstand vieler Filme, bringt die Elemente von Chance und strategischem Denken auf einzigartige und unwiderstehliche Art und Weise zusammen. Wegen dem besonderen Fokus auf die Zahl 21, wird es auch öfter so genannt (oder "17+4"). Seine Geschichte reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, wenn nicht sogar noch weiter, und in der Literatur wird es zum ersten Mal in der von Miguel de Cervantes verfassten und 1602 erschienenen Erzählung "Rinconete y Cortadillo" erwähnt.

Im 18. Jahrhundert hatte es sich bereits in die noblen Häuser des französischen Adels ausgebreitet, und es ist heute noch genau gleich kultiviert wie damals. Dafür ist aber gottseidank der Zugang zu diesem Kartenspiel leichter geworden und man kann sich daran in klassischen Spielbanken und auch in Virtuellen Casinos auf der ganzen Welt erfreuen. Wenn Sie in Österreich online spielen wollen, dann können Sie das am besten auf einer der von uns empfohlenen Websites – nachdem Sie die Grundregeln gelernt haben, wie unten beschrieben, natürlich.

Black Jack Grundlagen für Einsteiger

Das Ziel bei jeder Variante von "21" ist es, ein "Blatt" oder eine "Hand" im Wert von (no na!) 21 Augen zu erhalten. Falls Ihnen das bereits bei den ersten 2 Karten passiert, die sie ausgeteilt bekommen, dann nennt man das einen "Natürlichen Black Jack", und Sie haben die Runde automatisch gewonnen. Falls das nicht der Fall ist, haben Sie immer noch die Chance, zu gewinnen, solange ihre Gesamtaugenzahl nicht höher ist als 21, aber gleichzeitig höher, als die Gesamtaugenzahl der Karten beim Croupier.

Bildkarten haben einen Wert von 10 Augen oder Punkten, Nummernkarten den jeweils entsprechenden Wert; Asse haben einen Wert von 11 oder 1, je nachdem, was Ihnen in einer bestimmten Situation besser passt. Bei Beginn jeder Runde machen alle Spieler am Tisch (die "Boxeninhaber") ihre Einsätze und jeder Spielgast bekommt 2 Karten, während der Croupier vorerst nur 1 Karte zieht. Alle Karten liegen "offen" auf dem Spieltisch, können also von jedem gesehen werden.

Auf Basis ihrer eigenen Karten, der Karten aller etwaigen Mitspieler, der offenen Karte des Croupiers (auch als Hole Card bekannt) und ihrem Wissen um die Statistik dieses Spiels, müssen die Spieler jetzt entscheiden, wie der nächste Zug aussehen soll.

Haben Sie das Glück, mit den ersten beiden Karten einen Natürlichen Black Jack in der Hand zu halten, wird Ihnen Ihr Einsatz sofort im Verhältnis 3:2 ausbezahlt.

Mögliche Züge, Handlungen und Auszahlungen

Im Laufe der Jahre sind viele verschiedene Versionen dieses unglaublich beliebten Spiels entstanden. Bei Double Exposure, Atlantic City und all den anderen Varianten gibt es jeweils differenzierte Regeln, die Grundzüge oder -handlungen sind aber immer die Folgenden:

Hit ("Karte"): Noch eine Karte verlangen. Das kann man so oft wiederholen, bis man über 21 kommt und automatisch seine Karten und den Einsatz verliert.

Double Down ("Verdoppeln"): Entspricht die Gesamtaugenzahl 9, 10 oder 11, kann der Einsatz verdoppelt werden. Man bekommt dann jedoch nur noch genau eine einzige weitere Karte.

Split ("Splitten/Teilen"): Möglich bei 2 gleichwertigen Karten. Sie spielen mit "geteilter Hand" weiter und bekommen für beide neuen Blätter jeweils beliebig viele Karten. Nach dem Splitten können Sie auch verdoppeln.

Stand ("Steht"): Wenn Sie mit Ihren Karten zufrieden sind, bleiben Sie einfach "stehen" und beenden Sie die Runde.

Sobald alle Spieler entweder stehengeblieben sind, oder sich eventuell auch schon "überkauft" haben, also 22 Punkte oder mehr in ihrem Blatt haben, oder bereits mit einem Natürlichen Black Jack gewonnen haben, erst dann zieht der Croupiers seine zweite Karte. Liegt er mit seiner Hand bei 16 Punkten oder darunter, dann muss er weitere Karten ziehen. Sobald er auch nur 1 Punkt über 16 liegt, muss er aufhören. Falls Sie gewinnen, weil Sie das Blatt des Croupiers geschlagen haben und trotzdem unter 21 geblieben sind, dann bekommen Sie eine Auszahlung Ihres Einsatzes im Verhältnis 1:1. Falls der Croupier gewinnt, weil sein Blatt höher ist als Ihres, er aber trotzdem unter 21 geblieben ist, oder aber unter 21 geblieben ist, während Sie sich "überkauft" haben, dann verlieren Sie die Runde und auch dementsprechend Ihren Einsatz.

In bestimmten amerikanischen Versionen dieses Kartenspieles, wirft der Dealer, sobald er eine offene Karte im Wert von 10 hat, sofort einen Blick auf seine verdeckte Karte, um zu überprüfen, ob er einen Black Jack hat ("Peek for Black Jack"), bevor die Runde weitergeht und weiter gesetzt werden kann. Hat der Croupier einen Black Jack, ist die Runde automatisch beendet und das Haus hat gewonnen, außer einer der Spieler hat ebenfalls einen Black Jack. In diesem Fall spricht man von einem "Stand Off", und das heißt, man hat die Runde weder gewonnen, noch verloren, sondern bekommt einfach seinen Einsatz zurück. Das "Peek Black Jack" erspart den Spielern die oftmals teuren Runden, in denen sie z.B. verdoppeln oder splitten und den erhöhten Einsatz dann im Endeffekt doch gegen den Black Jack im Blatt des Croupiers verlieren.

Entwickeln Ihres Verständnisses und Ihrer Strategien

Im Gegensatz zu anderen Casino Spielen ist "21" nicht komplett dem Zufall überlassen, und es benötigt Spieler mit wirklich guten Fähigkeiten und Erkenntnisse dafür – was einfach nur heißt, dass Sie immer besser spielen werden, je mehr Sie üben. Profitieren Sie von der Tatsache, dass viele der von uns präsentierten Casinos Ihnen erlauben, sowohl für echtes Geld, als auch einfach gratis zu spielen, wodurch sich für Sie die perfekte Gelegenheit ergibt, sich von der Übung zum Meister machen zu lassen.

Was die Strategie betrifft, sind die Tische, an denen mehrere Varianten möglich sind, ein guter Anfang. Dort wird Ihnen gezeigt, was Sie als Reaktion auf jede mögliche Kombination Ihrer ersten 2 Karten machen sollten, und auch wenn Sie danach immer noch selber eine Entscheidung zu treffen haben, kann das richtig hilfreich sein.

Diese Tische sind vor allem für Einsteiger ein super Ort, um in Ruhe anzufangen. Dort können Sie viel über die Wahrscheinlichkeiten von unterschiedlichen Ergebnissen sowie andere Taktiken und Pläne lernen, und sie alle ausprobieren. Je mehr Sie spielen, desto mehr werden Sie gewinnen!

Copyright © 2018 www.oesterreichischecasinos.at