Die United Kingdom Gambling Commission hat dem Europäischen iGaming Unternehmen für Software Entwicklung EveryMatrix seine Glücksspiellizenz gesperrt.
Home   >   Casino News   >   Everymatrix Ukgc Lizenz Wird Ueberprueft

EveryMatrix’s Lizenz für Großbritannien gesperrt

Magda Kruschwitz - 12 September 2019

EveryMatrix haben Schwierigkeiten in GroßbritannienDie United Kingdom Gambling Commission hat dem Europäischen iGaming Unternehmen für Software Entwicklung EveryMatrix seine Glücksspiellizenz gesperrt. Das deutet jedoch nicht automatisch auf irgendwelche schwerwiegenden Tatbestände von Seiten dieses Entwicklers für Casinospiele hin. Vielleicht wird damit auch einfach nur ein Kurswechsel bei der Regulationsbehörde signalisiert, dass man also willens sei, sämtliche Geschäftsvorgänge bei Organisationen einzustellen, gegen die aktuell ermittelt wird.

Eine Eignungsbewertung ist unterwegs

Die UKGC hat für die aktuelle Sperre keine offiziellen Gründe angegeben, es gibt allerdings Berichte, die auf eine Verbindung mit den Vorgängen rund um Anti-Geldwäsche und KYC Verfahren hindeuten. Die Glücksspielbehörde hat jetzt begonnen, Unternehmen vollends in die Pflicht zu nehmen, wenn sie die geltenden Richtlinien nicht eindeutig befolgen, unter Berufung auf Paragraph 18.2 des Glücksspielgesetzes 2005 von Großbritannien.  

Laut diesem Gesetz kann die Glücksspielbehörde eine sofortige Lizenzsperre geltend machen, wenn es Grund zur Annahme geben sollte, dass ein fragliches Unternehmen sich nicht länger in zufriedenstellender Weise an die bestehenden Verordnungen hält. Diese Sperre betriff EveryMatrix im Hinblick auf ihr Angebot von entfernten Ressourcen für Wetten bei realen Events; Tippgemeinschaften und virtuelle Geschehnisse sind davon ausgenommen. Darüber hinaus hat die Sperre natürlich auch Auswirkungen auf die Online Casino Tätigkeiten des Unternehmens.

Eine lobenswerte Reaktion

EveryMatrix haben die Nachricht dieser Bewertung als Chance wahrgenommen, einen zweiten Blick auf ihre Prozesse und Abläufe hinsichtlich ihrer Konformität zu werfen. Sie nehmen die Bedenken der UKGC sehr ernst und haben auch schon Maßnahmen ergriffen, um dagegen vorzugehen. Man hofft darauf, dass die Geschäftstätigkeiten schon bald wieder aufgenommen werden können.

Das Unternehmen für Software Entwicklung hat seine Aktionäre informiert, dass von UK Partnern wie etwa Bookee, Fantasino und MrWin keine Wetten mehr angenommen werden. Allerdings haben sie versichert, dass ihre Mitglieder wissen, dass der Account weiterhin zugänglich ist und das darauf befindliche Guthaben jederzeit abgehoben werden kann. Die Organisation hat außerdem bekannt gegeben, dass jegliche Ante-Post Wetten nach wie vor ihre Gültigkeit haben, wenn also Einsätze auf bevorstehende Events abgeschlossen worden sind, die zu einem Gewinn führen, werden diese wie gehabt ausgezahlt.

Der erste Zwischenfall in einem erfolgreichen 2019

2019 war bis jetzt ein recht gutes Jahr für EveryMatrix, unter anderem wegen der beachtlichen neuen Partnerschaftsvereinbarung mit Wiraya, die für beide Parteien zur geschäftlichen Expansion führen wird. Daneben haben sie auch ihre Sportwetten Angebot überarbeitet, und noch dazu angefangen, ihren Content dem Casino und Sportwetten Betreiber BetWarrior zur Verfügung zu stellen.

Die aktuelle Sperre hat eine beschränkte Tragweite, und die uneingeschränkte Zusammenarbeit von EveryMatrix mit den Behörden wird ohne Zweifel dafür sorgen, dass man sie eher früher als später aufhebt. Außerdem sind lizenzierte Tätigkeiten in Verbindung mit Installation, Entwicklung und Bereitstellungstätigkeiten nicht davon betroffen.

Copyright © 2019 www.oesterreichischecasinos.at